Nerf N-Strike Elite Retaliator: Original vs. 2014

Einer der Flagschiff-Blaster der Nerf N-Strike Elite-Reihe ist der Retaliator.

One of the flagship blasters of the Nerf N-Strike Elite line is the Retaliator.

Das ist der Blaster selbst, ohne jegliches Zubehör. Die Munition wird über Clip-Magazine in den Blaster geladen.

This is the blaster itself, without any accessories. The ammunition is loaded into the blaster via clips.

Der komplette Lieferumfang: Retaliator, Schulterstütze, Laufverlängerung (basierend auf der N-Strike-Recon-Laufverlängerung), Griff und Zwölf-Dart-Clip-Magazin inklusive zwölf Elite-Pfeilen.

The full content of the set: Retaliator, shoulder stock, barrel extension (based on the N-Strike Recon barrel extension), aussault grip and twelve dart clip including twelve Elite darts.

Der zusammengesetzte Retaliator.

The fully assembled Retaliator.

In den USA und Australien war der Retaliator auch im sogenannten „Rapid Strike Mission Kit“ (nicht zu verwechseln mit dem N-Strike Elite RapidStrike CS-18) erhältlich. Schulterstütze, Laufverlängerung und Griff fehlten, dafür waren anstelle des Zwölf-Dart-Clip-Magazins zwei Achtzehn-Dart-Clip-Magazine enthalten. In den USA war das Set exklusiv in Läden der Kette Kohl’s erhältlich, in Australien exklusiv bei Big W. Der Blaster selbst unterschied sich nicht von der regulären Version, mit Ausnahme des für Australien üblichen grauen Abzugs und der damit einhergehenden reduzierten Schussweite (mehr dazu später).

In the USA and Australia, the Retaliator was also available in the so-called „Rapid Strike Mission Kit“ (not to be confused with the N-Strike Elite RapidStrike CS-18). Shoulder stock, barrel extension and assault grip were omitted, and the twelve dart clip was replaced by two eighteen dart clips. In the USA, the set was exclusively available at Kohl’s stores, whereas in Australia, it was exclusiv to Big W. The blaster itself was identical to the regular release, with the exception of the gray trigger and the reduced firing range typical for Australian N-Strike Elite blasters (more on that later).

2014 tauchte das Set auch im deutschen Handel auf, hierzulande vermarktet unter dem Namen „Rapid Strike Mission-Set“ und (meines Wissens) exklusiv bei Galeria Kaufhof erhältlich. Schon auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass etwas an diesem Blaster anders ist.

In 2014, the set also arrived at German retail, marketed under the name „Rapid Strike Mission-Set“ and (to my knowledge) exclusive to Galeria Kaufhof department stores. A first glimpse immediately shows that something is different about this blaster.

Im direkten Vergleich zeigt sich, dass es sich genau wie im Falle des Strongarm wieder um eine „Sparversion“ mit deutlich weniger Bemalungen handelt.

A direct comparison reveals that just like in the Strongarm’s case, we’re once again dealing with an „economy version“ with a considerably reduced number of paint operations.

Genau wie im Falle des Strongarm ist auch hier die Seite, die in der Verpackung nicht zu sehen ist, wieder besonders stark betroffen.

Just like in the Stongarm’s case, the side not visible inside the packaging is again affected particularly badly.

Bevor ich der Frage nachgehe, ob nur die Version aus dem Rapid Strike Mission-Set betroffen ist, will ich mich kurz der Verpackung widmen. Hier zunächst einmal die Originalversion des Retaliators. Zu beachten ist, dass es sich bei dem abgebildeten Blaster, der von einem Nerf-Modell gehalten wird, um einen Prototypen handelt. Die gezeigten Bemalungen stimmten seit jeher nicht mit dem Aussehen der tatsächlich produzierten Version überein.

Before I deal with the question whether only the version from the Rapid Strike Mission Kit is affected, I would like to discuss the packaging. First up is the original version of the Retaliator. Please note that the depicted blaster held by a Nerf model is a prototype. The paint operations have always been inaccurate compared to the deco of the mass-produced version.

Genau wie im Falle des Strongarm wurde auch die Verpackung des Retaliators abgeändert: Das Gesicht des Nerf-Models wurde durch einen jüngeren Jungen ersetzt, allerdings wurde hier ganz offensichtlich ein Bildbearbeitungsprogramm eingesetzt. Der Körper ist in beiden Versionen identisch, lediglich der Kopf wurde ausgetauscht. Der abgebildete Blaster ist ebenfalls identisch und zeigt nach wie vor die Bemalungen des Prototypen. Auch auf der Rückseite der Verpackung ist in beiden Fällen der Prototyp abgebildet.

Like in the Strongarm’s case, the Retaliator’s packaging has also been changed: The face of the Nerf model has been replaced with a considerably younger boy; however, in this case, it’s obvious that a photo editing software was used. The body is identical in both versions, only the head has been replaced. The blaster depicted is also identical, still showing the prototype deco. The back of the packaging also depicts the prototype in both versions.

Eine weitere Verpackungsvariante (!) behält den Körper des ursprünglichen Nerf-Models und das Gesicht des neuen Models bei, jedoch wurden die Bemalungen des abgebildeten Blasters nun mittels eines Bildbearbeitungsprogramms an das Aussehen der „Sparversion“ angepasst.

A further packaging variant (!) keeps the body of the original Nerf model and the face of the new model, but the deco of the depicted blaster has been changed using a photo editing software, now accurately depicting the paint operations of the „economy version“.

Auch die Rückseite der Verpackung zeigt nun die Sparversion. Glaubt man der Abbildung, wurde nur an den Bemalungen des Blasters selbst gespart. Schulterstütze, Laufverlängerung und Griff sind unverändert.

The back of the packaging now also depicts the econmy version. If the stock photo is to be believed, only the paint operations of the blaster itself have been reduced. Shoulder stock, barrel extension and assault grip are unchanged.

Da ich nicht wirklich gewillt bin, mir noch zwei weitere Exemplare des Retaliators zuzulegen, gibt es hier der Einfachheit halber die Sparversion des Retaliators mit den Zubehörteilen der Standardversion zu sehen. Skylynx, der im Besitz der ersten Verpackungsvariante ist, bestätigt mir, dass bei der Schulterstütze etwas weniger Grau zum Einsatz gekommen ist, während die Laufverlängerung offenbar unverändert ist. Ich gehe davon aus, dass es am enthaltenen Zwölf-Dart-Clip-Magazin eine kleine Änderung gibt, aber den Magazinen widme ich ein anderes Mal.

Since I’m not really interested in purchasing two more versions of the Retaliator, I’ll just show you the economy version of the Retaliator with the accessories of the standard version for the sake of simplicity. Skylynx, who is in the possession of the first packaging variants, confirms that the shoulder stock uses less gray, whereas the barrel extension is apparently unchanged. I assume the included twelve dart clip also sports a minor change, but I intend to address the clips another time.

Zum Abschluss hier noch ein kurzer Exkurs insbesondere für meine amerikanischen Leser. Sowohl im Transformers- als auch im Nerf-Fandom lese ich häufig den Begriff „internationale Verpackung“, der jedoch tatsächlich sehr ungenau ist. Deshalb hier mal eine kurze Erläuterung anhand des Retaliators. Bei allen vier Bildern handelt es sich um offizielle Hasbro-Promofotos, die von mir ausschließlich zu Darstellungszwecken verwendet werden. Von links nach rechts, von oben nach unten:

  • US-Verpackung, englischsprachig. Der enthaltene Blaster verfügt über die normale Reichweite (auf der Verpackung werden 75 Fuß beworben) und einen orangefarbenen Abzug.
  • Kanadische/lateinamerikanische Verpackung, dreisprachig (Englisch, Französisch und Spanisch; neuere Hasbro-Produkte verwenden teilweise sogar viersprachige Verpackungen, mit Portugiesisch als vierter Sprache). Glaubt man den Aussagen kanadischer Nerf-Sammler, ist diese Verpackungsart anders als im Falle von Transformers nicht im englischsprachigen Teil Kanadas erhältlich; dort findet man offenbar statt dessen die US-Verpackung. Für den französischsprachigen Teil Kanadas ist diese Verpackungsart jedoch auf jeden Fall bestätigt. Der enthaltene Blaster verfügt über die normale Reichweite (auf der Verpackung werden 22 Meter beworben) und einen orangefarbenen Abzug.
  • Australische/neuseeländische Verpackung, englischsprachig. Der enthaltene Blaster ist modifiziert und verfügt über eine reduzierte Reichweite (auf der Verpackung werden 15 Meter beworben) und einen grauen Abzug.
  • Europäische Verpackung, aktuell dreizehnsprachig (Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Griechisch, Polnisch, Türkisch und Russisch). Der enthaltene Blaster verfügt über die normale Reichweite (auf der Verpackung werden 20 Meter beworben) und einen orangefarbenen Abzug.

Wie man erkennt, gibt es mehr als nur eine „internationale“ Verpackungsversion.

To round this off, here’s a brief bonus in particular for my American readers. In both the Transformers and Nerf fandoms, I often encounter the term „international packaging“, which is in fact rather unspecific. Therefore, here is a brief explanation using the Retaliator as an example. All four images are official Hasbro promotional photos used here under fair use. From left to right, from top to bottom:

  • United States packaging, texts in English language only. The included blaster has the standard range (the packaging advertizes 75 feet) and an orange trigger.
  • Canadian/Latin American packaging, trilingual (English, French and Spanish; recently, many Hasbro products have even been available in packaging sporting four languages, with Portuguese as the fourth). If Canadian Nerf collectors are to be believed, this packaging type isn’t available in the English-speaking part of Canada, unlike in the case of the Transformers franchise; instead, US packaging is used there. For the French-speaking part of Canada, however, this packaging type is definitely confirmed. The included blaster has the standard range (the packaging advertizes 22 meters) and an orange trigger.
  • Australian/New Zealand packaging, texts in English only. The included blaster is modified and has a reduced range (the packaging advertizes 15 meters) and a gray trigger.
  • European packaging (often also incorrectly, or at least inadequately, referred to as „UK packaging“ by both US and UK fans), currently sporting thirteen languages (English, French, German, Spanish, Italian, Dutch, Portuguese, Swedish, Danish, Greek, Polish, Turkish and Russian). The included blaster has the standard range (the packaging advertizes 20 meters) and an orange trigger.

As you can see, there is more than just one „international“ packaging type.

Advertisements

5 Gedanken zu “Nerf N-Strike Elite Retaliator: Original vs. 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s