Nerf N-Strike Elite Pinpoint Sight

Eine neue Kategorie für mein Blog, in der es um Dinge geht, die aus unerfindlichen Gründen sehr selten und dementsprechend schwer zu bekommen sind. Ich hätte die Kategorie auch „Warum zum Geier ist das Zeug so verdammt selten?“ nennen können.

A new category for my blog that deals with things that inexplicably rare and thus difficult to obtain. I could have also called the category „Why in the blue blazes is this stuff so absurdly rare?“

In diesem Beitrag geht es um das Nerf N-Strike Elite Pinpoint Sight. Genau genommen handelt es sich dabei um einen ehemaligen „heiligen Gral“, aber mehr dazu später.

This entry is about the Nerf N-Strike Elite Pinpoint Sight. Strictly speaking, the Pinpoint Sight is a former „holy grail“, but more on that later.

Das Pinpoint Sight ist eine batteriebetriebene Zielhilfe, die sich an der „Tactical Rail„-Steckschiene, die an den meisten Elite-Blastern zu finden ist, befestigen lässt. Ursprünglich 2008 im Rahmen der N-Strike-Reihe als „Pinpoint Sight Mission Kit“ erschienen, wurde es 2012 im asiatischen Raum und Australien als Promoartikel neu aufgelegt. Noch im selben Jahr folgte die Elite-Version, um die es in diesem Beitrag geht. Eine ausführliche Produktbewertung habe ich parallel zu diesem Beitrag hier für Dartblaster.de verfasst.

The Pinpoint Sight is a battery-powered sight that can be attached to the „Tactical Rail“ which can be found on most Elite blasters. Originally released in 2008 under the N-Strike line as the „Pinpoint Sight Mission Kit„, it was re-released in Hasbro’s Asian markets and Australia as a promotional item in 2012. Still that same year, it was followed by the Elite version, which this entry is about. I have written a detailed product review here at Dartblaster.de as a companion to this entry.

Das Elite-Pinpoint Sight ist bislang nicht offiziell in den USA oder Europa erschienen. Und auch im Internet war das Teil lange Zeit nur schwer zu bekommen, da es in vielen Fällen nicht regulär im Handel verkauft wurde, sondern nur als Promo-Gratisdreingabe für den Kauf von Elite-Blastern angeboten wurde. Man beachte auch den Hinweis „Not for sale“ auf der Verpackung.

  • In Singapur war das Elite-Pinpoint Sight im Oktober 2012 exklusiv bei Toys“R“Us erhältlich, als Gratisdreingabe für den Erwerb von Nerf-Elite-Produkten bei einem Einkaufswert von mindestens 60 Singapur-Dollar, begrenzt auf ein Exemplar pro Kunde. Zur Orientierung: Selbst der Retaliator (siehe auch hier) lag mit einem Preis von gerade mal 59,90 Singapur-Dollar unterhalb des Mindesteinkaufswerts. Der Wert eines Pinpoint Sight wurde von Toys“R“Us Singapur auf 29,90 Singapur-Dollar beziffert.
  • In Hongkong war das Elite-Pinpoint Sight im Oktober oder November 2012 ebenfalls exklusiv bei Toys“R“Us erhältlich, als Gratisdreingabe für den Erwerb von Nerf-Elite-Produkten bei einem Einkaufswert von mindestens 300 Hongkong-Dollar. Anders als in Singapur hätte ein Retaliator (Einzelpreis 329,90 Hongkong-Dollar) bereits ausgereicht.
  • In Neuseeland war das Elite-Pinpoint Sight im November oder Dezember 2012 exklusiv bei Farmers erhältlich. Entgegen dem „Not for sale“-Hinweis auf der Verpackung wurde das Pinpoint Sight sehr wohl auch einzeln zu einem Preis von 19,99 Neuseeland-Dollar pro Stück angeboten; alternativ gab es zum Kauf eines beliebigen Elite-Blasters, unabhängig vom Warenwert, ein Pinpoint Sight gratis. Die gesamte für Neuseeland zur Verfügung gestellte Stückzahl betrug laut Hasbro 1000 Exemplare, was jedoch von Fans aus Neuseeland angezweifelt wird.
  • In Australien sollte das Elite-Pinpoint Sight Ende 2012 oder 2013 erhältlich sein, laut Hasbro limitiert auf 2400 Exemplare, aber bei meinen Recherchen konnte ich keinen Hinweis darauf finden, das dies tatsächlich erfolgt ist.

Für lange Zeit waren dies die einzigen bekannten Veröffentlichungen des Elite-Pinpoint Sights. Bei Onlinehändlern und Auktionsseiten war das Teil dementsprechend selten zu finden, und wenn es mal angeboten wurde, bewegten sich die Preise nicht selten in der Region um die 100 Euro und mehr pro Exemplar.

The Elite Pinpoint Sight has thus far not been officially released in the USA or Europe. And even on the internet, the thing has been hard to find for a long time as well, since it was often not officially sold at retail, but was only offered as a promotional freebie for purchasing Elite blasters. See also the „Not for sale“ note on the packaging.

  • In Singapore, the Elite Pinpoint Sight was exclusively available at Toys“R“Us in October 2012, as a freebie with the purchase of Nerf Elite products of at least $60 SGD, limited to one Pinpoint Sight per customer. For comparison: At a mere $59.90 SGD, even the Retaliator (see also here) remained below the minimum purchase value. The value of a Pinpoint Sight was stated at $29.90 SGD by Toys“R“Us Singapore.
  • In Hong Kong, the Elite Pinpoint Sight was also exclusively available at Toys“R“Us in October or November 2012, as a freebie with the purchase of Nerf Elite products of at least $300 HKD. Unlike Singapore, a Retaliator (price $329,90 HKD) would have sufficed.
  • In New Zealand, the Elite Pinpoint Sight was exclusively available at Farmers in November or December 2012. Contrary to the „Not for sale“ note on the packaging, the Pinpoint Sight was indeed sold individually for $19.99 NZD per piece; alternatively, a free Pinpoint Sight was offered for the purchase of any Elite blaster, regardless of value. The total quantity offered for the entirety of New Zealand was limited to 1000 pieces according to Hasbro, which is doubted by fans from New Zealand.
  • In Australia, the Elite Pinpoint Sight was supposed to be made available in late 2012 or 2013, limited to 2400 pieces according to Hasbro, but in my research, I was not able to find any indication that this did actually happen.

For a long time, these were the only known releases of the Elite Pinpoint Sight. Accordingly, it was rarely offered by online retailers or on auction sites, and if it was, it was usually priced in the $100 region and higher for a single item.

Bevor ich mich der jüngsten Veröffentlichung widme, möchte ich noch kurz auf die Frage eingehen, ob es sich überhaupt offiziell um ein Elite-Produkt handelt oder lediglich um ein N-Strike-Produkt in Elite-Farben wie den Jolt, den Reflex IX-1 oder den Barrel Break IX-2.

Während die Verpackung überhaupt keine diesbezüglichen Angaben enthält und das Pinpoint Sight lediglich als „Nerf“-Produkt ausweist, ist die Bedienungsanleitung eindeutig: Abgesehen vom offiziellen „N-Strike Elite“-Logo wird das Produkt selbst als „Elite Mission Kit Pinpoint Sight“ bezeichnet. Frage beantwortet!

Before I turn my attention to the latest release, I would like to address the question whether the Pinpoint Sight is officially an Elite product or simply an N-Strike product in Elite colors such as the Jolt, the Reflex IX-1 or the Barrel Break IX-2.

Wherease the packaging doesn’t contain any such labels and simply identifies the Pinpoint Sight as a „Nerf“ product, the instructions are more specific: In addition to the official „N-Strike Elite“ logo, the product itself is identified as the „Elite Mission Kit Pinpoint Sight“. Question answered!

Anfang oder Mitte 2014 wurde das Elite-Pinpoint Sight offenbar in sehr großer Stückzahl in Südkorea veröffentlicht. Das Ergebnis war eine regelrechte Überflutung des Marktes, die zu drastischen Preissenkungen führte. Viele Händler bieten das Teil (inklusive kostenlosem internationalen Versand!) so günstig an, dass beim Import nach Deutschland sogar die Schwelle für die Erhebung der Einfuhrumsatzsteuer (Warenwert unter 22 Euro) unterschritten wird. Leider sind die entsprechenden Angebote in jüngster Vergangenheit sehr abrupt verschwunden.

Bei derartigen Preisen, der abrupt angestiegenen Verfügbarkeit sowie dem Standort „Südkorea“ gehen natürlich bei vielen Sammlern die Warnleuchten an. Ich habe im Netz vielfach Begriffe wie „Kopie“ oder „Imitat“ gelesen. Aber wie es aussieht, gehen die Leute, die leichtfertig derartige Behauptungen aufstellen, eher von Vorurteilen denn von tatsächlichen Indizien aus. Was genau (außer „Südkorea“) veranlasst jemanden zu der Vermutung, es handle sich um ein Plagiat? Die gelegentlichen Qualitätsmängel bei der Verarbeitung, insbesondere den Bemalungen (siehe meine Produktbewertung hier)? Die wurden auch schon bei der ursprünglichen Veröffentlichung in Singapur gemeldet. Mal abgesehen davon, dass mir im Nerf-Bereich bislang keine Plagiate bekannt sind, die in authentisch aussehender Verpackung daherkommen.

Darüber hinaus zeigt das obige Foto die Unterseite der Verpackung eines aus Südkorea importierten Pinpoint Sight. Der Aufkleber ist größtenteils in koreanischer Sprache gehalten, jedoch erkennt man bei genauem Hinsehen die URL der Internetpräsenz von Hasbro Korea. Dieselben Aufkleber befinden sich auch auf den Verpackungen der Suction Darts, die ich vom selben Verkäufer erworben habe. Sollen die Suction Darts auch Plagiate darstellen?

Mein Fazit: Solange mir niemand plausible Belege für das Gegenteil liefert, vertrete ich die Ansicht, dass es sich bei dem derzeit von südkoreanischen Händlern in großer Stückzahl angebotenen Elite-Pinpoint Sight um ein echtes Hasbro-Produkt handelt, das offiziell von Hasbro Korea vertrieben wird. Es tut mir leid für alle, die zuvor Unsummen für ein Pinpoint Sight ausgegeben haben, aber ich freue mich für jeden, der bislang von den hohen Preisen abgeschreckt wurde und nun endlich die Chance hat, das Teil zu erschwinglichen Preisen zu erstehen.

In early or mid-2014, the Elite Pinpoint Sight was apparently released in South Korea in very large quantities. As a result, the market was outright flooded, resulting in a severe price drop. Many sellers are offering the item (including free international shipping!) for prices that are so low, they even stay below the threshold for charging import tax when importing to Germany (€22). Unfortunately, all these offers have recently disappeared very abruptly.

Such prices, combined with the abrupt increase of availability and the location „South Korea“, obviously raise a lot red flags with collectors. I have often seen terms such as „copy“ or „imitation“ thrown around on the internet. But the way I see it, the people who casually make such claims are basing their conclusions on prejudices rather than actual evidence. What exactly (other than „South Korea“) makes anyone assume these are bootlegs? The occasional quality control flaws, particularly the paint operations (see also my product review here)? Those were also reported for the initial release in Singapore. Besides, I’m not aware of any Nerf bootlegs that come in authentic-looking packaging.

In addition, the photo above depicts the bottom of the packaging of a Pinpoint Sight imported from South Korea. The sticker is kept mostly in Korean, but upon a closer examination, the URL of Hasbro Korea’s online presence can be seen. The same sticker can also be found on the packaging of the Suction Darts I bought from the same seller. Are the Suction Darts also supposed to be bootlegs?

My conclusion: Unless someone provides me with plausible evidence to the contrary, I maintain the position that the Elite Pinpoint Sight currently offered by South Korean sellers in large quantities is a genuine Hasbro product and officially distributed by Hasbro Korea. I’m sorry for everyone who previously paid through the nose for a Pinpoint Sight, but I’m happy for everyone who was thus far turned off by the high prices and now has the chance to obtain the item for an affordable price.

Advertisements

Nerf N-Strike Elite Firestrike: Original vs. New Model & OJ

Nach längerer Pause werde ich jetzt versuchen, wieder häufiger zu bloggen. Ich habe immerhin eine lange Liste abzuarbeiten.

Following an extended break, I will try to blog more frequently again. After all, I still have a long backlog to work off.

Den Anfang macht ein Vergleich der beiden Verpackungsvarianten vom Nerf N-Strike Elite Firestrike. Genau wie im Falle des Strongarm, Retaliator und Rampage wurde auch hier das Gesicht des Nerf-Models per Bildbearbeitungssoftware durch einen deutlich jüngeren Jungen ersetzt. Immerhin: An den Bemalungen des Blasters selbst wurde augenscheinlich nichts geändert, es handelt sich also in diesem Fall nicht um eine „Sparversion“!

To start off, here’s a comparison between both packaging variants of the Nerf N-Strike Elite Firestrike. Just like in the case of the Strongarm, the Retaliator and the Rampage, the face of the Nerf model has been replaced with a considerably younger boy using a photo editing software. At least the paint operations of the blaster itself haven’t changed, which means we’re not dealing with an „economy version“ in this case!

Der einzige Unterschied auf der Rückseite der Verpackungen betrifft die Warnhinweise im unteren Bereich: Weist die Version mit dem älteren Nerf-Model noch Warnhinweise in 20 Sprachen auf, so sind es im Falle der Version mit dem jüngeren Nerf-Model nur noch 19. Der arabischsprachige Warnhinweis fehlt komplett.

The only difference on the pack of the packaging affects the warning labels in the lower section: Whereas the version with the younger Nerf model sports warning labels in 20 languages, the version with the younger Nerf model only sports warning labels in 19 languages. The Arabic warning label is completely missing.

Der Vollständigkeit halber gibt es hier noch einen kurzen Vergleich zwischen der ursprünglichen Version des Firestrike in der klassischen N-Strike-Elite-Farbgebung in blau, orange, weiß und grau sowie der 2014er-Version in der neuen Elite-Farbgebung in orange, weiß und grau (Auch bekannt als „OJ“-Version). An den Bemalungen haben sich einige Kleinigkeiten geändert: Dr hintere Teil der Zielmarkierungslampe ist nun grau statt orange bemalt, und der zusätzliche weiße Streifen unterhalb der Zielmarkierungslampe fehlt auf beiden Seiten, ferner sind im zweiten Bild die eingravierten „Nerf“- und „N-Strike Elite“-Logos nicht mehr schmarz bemalt. Im ersten Bild sieht man zudem, dass der Name „Firestrike“ nicht mehr in weiß auf dunkelgrauem Grund gehalten ist, sondern in Dunkelgrau ohne Umrandung. Dafür wurde unterhalb des Namens ein aufgedruckter weißer „Elite“-Schriftzug ergänzt.

For the sake of completeness, here is also a brief comparison between the original version of the Firestrike in the classic N-Strike Elite colors in blue, orange, white and gray and the 2014 version in the new Elite color scheme in orange, white and gray (also known as the „OJ“ version). The paint operations have slightly changed: The rear section of the red dot light is now painted gray instead or orange, and the additional white stripe below the red dot light is missing on both sides; furthermore, the sculpted „Nerf“ and „N-Strike Elite“ logos in the second photo are no longer painted black. In addition, the first photo shows that the name „Firestrike“ is no longer held in white on a dark gray background, but in gray without a painted background. In return, a tampographed white „Elite“ logo has been added below the name.

Die OJ-Version des Firestrike gibt es in Deutschland derzeit nur im Rahmen des „Ziel-Sets„, das zumindest bislang nur bei Toys“R“Us und Intertoys erhältlich ist. Das Set enthält neben dem Blaster auch noch eine Zielscheibe (dieselbe, die auch im „Star Shot„-Set aus der „Rebelle„-Serie enthalten ist, nur mit anderer Bemalung) und zehn Micro Darts. Wieso Hasbro für dieses Set auf die alten Micro Darts zurückgegriffen hat, die mit den meisten Elite-Blastern überhaupt nicht mehr kompatibel sind, und nicht auf die neueren Suction Darts, weiß wohl nur Hasbro. Jedenfalls ist wohl die Verwendung der Micro Darts der Grund dafür, weshalb die Verpackung das Ziel-Set als N-Strike-Produkt bewirbt und nicht als N-Strike-Elite-Produkt.

The OJ version of the Firestrike is currently only available as part of the „Precision Target Set„. In addition to the blaster, the set also contains a target (the same one that’s also included with the „Star Shot“ set from the „Rebelle“ line, only painted differently) an ten Micro Darts. Why Hasbro used the old Micro Darts, which aren’t compatible with most Elite blasters anymore, instead of the newer Suction Darts, is up to anyone’s guess. Either way, the use of the Micro Darts is most likely also the reason why the packaging markets the Precision Target Set as an N-Strike product rather than an N-Strike-Elite product.

Eine definitiv nicht-exklusive Einzelveröffentlichung der OJ-Version des Firestrike erschien einige Monate später, Anfang 2015. Diese Version wird nicht nur als N-Strike-Elite-Produkt beworben und enthält auch Elite-Pfeile, sondern soll gar über eine verbesserte „Elite XD“-Performance verfügen. Die angepriesene Reichweite beträgt ganze 27 Meter anstelle der 20 Meter der Original-Elite-Version.

A definitely non-exclusive single release of the OJ version of the Firestrike was released several months later, in early 2015. This version is not only marketed as an N Strike Elite product and includes Elite Darts, but is claimed to have an improved „Elite XD“ performance. The advertised range is now 90 feet (or 27 meters for the European version) compared to the original Elite version’s 75 feet (or 20 meters).